Buch­vor­stel­lung: Die ver­lo­rene Insel

Im Früh­jahr 2020 ver­öf­fent­lichte die Jour­na­lis­tin Nata­liya Gume­nyuk „Die ver­lo­rene Insel“ – eine Samm­lung von Repor­ta­gen von der besetz­ten Krim. Im Herbst ist es auf Deutsch im ibidem-Verlag erschie­nen. Mit der Autorin und anderen Exper­ten wollen wir am 18. Novem­ber das Buch online vorstellen.

Die ver­lo­rene Insel ist eine Samm­lung fas­zi­nie­ren­der Repor­ta­gen von der besetz­ten Krim, die die nam­hafte ukrai­ni­sche Jour­na­lis­tin Nata­liya Gume­nyuk im Zeit­raum von 2014 bis 2019 bereist hat. Das Buch erzählt die wahren Geschich­ten und Tra­gö­dien der Men­schen und ihrer Lebens­um­stände, die sich seit 2014 grund­le­gend ver­än­dert haben. Seitdem leben die einen Bewoh­ner der Krim unter Besat­zung, die anderen schlicht in einem anderen Land. Doch wie sieht ihre Lebens­wirk­lich­keit aus? Unter­neh­mer und Rentner, Krim­ta­ta­ren, Stu­den­ten und Akti­vis­ten, Men­schen­recht­ler und Mili­tär­an­ge­hö­rige, Men­schen mit unter­schied­li­chen poli­ti­schen und ideo­lo­gi­schen Ansich­ten – sie alle erzäh­len offen ihre Geschich­ten: Einige ver­su­chen, ihrem stillen, dumpfen Schmerz Worte zu ver­lei­hen, andere haben genug vom Schwei­gen und der Angst. Dieses Buch ist die Stimme der annek­tier­ten Krim – in einer beein­dru­cken­den Viel­stim­mig­keit von Ein­zel­schick­sa­len, die zu einer ein­zi­gen großen und gemein­sa­men Erzäh­lung ver­schmel­zen, die noch nicht abge­schlos­sen ist.

Nach einem Input von Johann Zaja­cz­kow­ski, Über­set­zer und Mit­ar­bei­ter bei den Kyjiwer Gesprä­chen, spre­chen wir über das Buch mit:

◾️ Nata­liya Gume­nyuk, Autorin & Journalistin
◾️ Dr. Andreas Umland, Senior Expert am Ukrai­nian Insti­tute for the Future & Her­aus­ge­ber der Buch­reihe Book series „Ukrai­nian Voices“ beim ibidem-Verlag
◾️ Alice Bota, Aus­lands­kor­re­spon­den­tin Büro Moskau, DIE ZEIT
◾️ Tamila Tasheva, stellv. Ver­tre­te­rin des Prä­si­den­ten der Ukraine in der Auto­no­men Repu­blik Krim & Grün­de­rin von Krym_SOS

Mode­ra­tion: Mattia Nelles, LibMod – Zentrum Libe­rale Moderne

Die Ver­an­stal­tung wird über Zoom durch­ge­führt und live auf unserem Face­book Kanal über­tra­gen. Spra­chen der Ver­an­stal­tung sind Deutsch und Ukrai­nisch. Eine Simul­tan­über­set­zung kann nur bei Zoom bereit­ge­stellt werden. Hier geht es zur Anmeldung.

Einen exklu­si­ven Ein­blick in das Buch gab uns der Über­set­zer und unser Autor Johann Zajaczkowski.

Textende

Ver­wandte Themen

News­let­ter bestellen

Tragen Sie sich in unseren News­let­ter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Mit unseren Daten­schutz­be­stim­mun­gen erklä­ren Sie sich einverstanden.

.
Engagement Global     Bundesministerium für Internationale Zusammenarbeit
.