Marie­luise Beck im Gespräch mit Wil­fried Jilge zur Sicher­heits­lage im Schwar­zen Meer

Marie­luise Beck im Gespräch mit Wil­fried Jilge, Media­ti­ons­be­ra­ter Ukraine beim Zentrum für Inter­na­tio­nale Frie­dens­ein­sätze, zur Sicher­heits­lage im Schwar­zen Meer.

 

Der rus­si­sche Trup­pen­auf­marsch hat die Ukraine und ihre Freunde wochen­lang in Unruhe ver­setzt. Die ver­meint­li­chen Trup­pen­übun­gen sind inzwi­schen beendet. Hat sich die Lage damit ent­spannt? Wil­fried Jilge, Media­ti­ons­be­ra­ter Ukraine beim Zentrum für Inter­na­tio­nale Frie­dens­ein­sätze, erklärt im Gespräch mit Marie­luise Beck, dass der Kreml seine mili­tä­ri­sche Domi­nanz im Schwar­zen Meer sys­te­ma­tisch ausbaut und damit eine zusätz­li­che Bedro­hung für die Ukraine schafft. Die Ver­let­zung bestehen­der Ver­träge und inter­na­tio­na­len Rechts durch Russ­lands Vor­ge­hen im Schwar­zen Meer wird von Berlin und Brüssel nicht hin­rei­chend wahrgenommen.

Textende

Porträt Beck

Marie­luise Beck ist eine über Par­tei­gren­zen hinaus geach­tete Außen­po­li­ti­ke­rin mit dem Schwer­punkt Ost- und Südosteuropa.

Ver­wandte Themen

News­let­ter bestellen

Tragen Sie sich in unseren News­let­ter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Mit unseren Daten­schutz­be­stim­mun­gen erklä­ren Sie sich einverstanden.

.
Engagement Global     Bundesministerium für Internationale Zusammenarbeit
.